Alles im Leben hat seine Zeit

Standard

Freude hat seine Zeit, Trauer hat seine Zeit. Schmerz hat seine Zeit genauso wie Euphorie.
Die Gewissheit, den gegebenen Augenblick als das anzunehmen, was immer er mir schenkt, bringt mir die Ruhe, diese Lebensphase als das annehmen zu können, was sie ist.
Sein Schicksal anzunehmen, was immer es parat hält gibt einem die Kontrolle über das eigene Leben zurück. Man wird ein Stück weit unerschütterlich gegen die Strömungen und Windungen des Lebens. Mit Erhabenheit dem Unausweichlichen begegnen, wie Maria Stuart, die noch in Angesicht des Todes die Macht über sich behielt.
Energien schöpfen aus den guten Tagen und den schlechten in dem Wissen begegnen, dass sie ihren Wert und ihre Berechtigung als Yin und Yang des Lebens besitzen und von daher eben so wichtig sind,wie die Stärken der guten Tage, das verhindert Angst.

Wenn etwas schlechtes passiert hast du drei Möglichkeiten. Du kannst dich davon bestimmen lassen, dich davon zerstören lassen oder dich dadurch stärken lassen.

In der Welt der Steine hat eine Sekunde, wie sie für uns erscheint, eine völlig andere Bedeutung und Dauer. Das zeigt uns, dass es nur die Perspektive ist, aus der wir unser Leben betrachten können.
Ich versuche seitdem die schlechten Tage als Ameise zu betrachten, an der Tag nur so vorbei rauscht, und die guten als Stein, als den ich jeden Augenblick aufnehme wie ein milliarden Jahre alter Kiesel. Ohne Hetze, Verlangen oder Wehmut.
Mit der Ruhe eines Steins überstehe ich diese Zeit im Handumdrehen.

»

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s