Endlich mal gute Nachrichten

Standard

Die guten Neuigkeiten zuerst:
Alle Metastasen sind kleiner geworden, also: haben auf die letzte und aktuelle Therapie angesprochen!
Das ist en gutes Zeichen und ich hoffe, der Degenerations-Prozess der Krebszellen geht weiter.
Zweite gute Nachricht; Ab Mitte Oktober kann ich wohl wieder Auto fahren. Einen Teil meiner geraubten Freiheit habe ich mir somit zurück erkämpft und das fühlt sich SO gut an!

Der Arzt steckte gestern noch mit einem Bein in seinem Sommerurlaub. Er schien mir etwas verzettelt, da er die Befundsbesprechung komplett vergaß. So plauderte er heiter mit mir über meine Beschwerdefreiheit- bis er mich dann abschließend fragte, ob ich noch Fragen hätte.. Dass ich allein wegen der MRT Besprechung bereits über drei Stunden auf ihn wartete, war ihm wohl entfallen. Nach einigem terminlichen hin und her kam ich dann aber doch noch zu meinem informativen Arztgespräch und konnte endlich entspannt in eine vorlesungsfreie „Ferien“-Zeit starten.
Ferien sehen jedoch leider anders aus, da ich fast jede Woche einen Arzt- oder anderswie gearteten Termin habe, der mich am verreisen hindert. Außerdem kann ich langsam schon mal das Lernbündel für Mitte September schnüren, wenn ich drei Prüfungen und das nächste MRT habe- natürlich alles in einer Woche. Das wird was werden.. Mir schlottern schon jetzt die Knie vor den Prüfungen, vor diesem zeitlichen und emotionalen Druck.
Aber gut- Uni ist ja längst kein Ort reiner Wissenschaftsvermittlung und Kulturtradierung mehr, sondern leider eher einem Ort, an dem Menschen nach Lern- und Leistungsfähigkeit einsortiert, bzw. aussortiert werden.
Zu allem Überfluss ist das die Woche, an dem mein Freund für 9 Monate nach England zieht.
Was soll ich da noch sagen? Manchmal kommt´s eben echt dicke.

IMG_5900Aber gut, eins steht schon mal sicher: Die restlichen zwei Ferien-Woche danach lass ich es noch einmal richtig krachen. Vielleicht komm ich dann endlich zu dem Urlaub, den ich mir bis dahin nicht erlauben kann 🙂

Aber genug des Jammers. Ich freu mich erst einmal, dass es mir so toll geht und dass ich ALLES schaffen kann.
Das Artikelbild spricht Bände über meine momentane emotionale Verfassung: Stark wie Herkules kann mir das große und kleine Geröll des Alltags nichts anhaben!

Ich wünsch euch ebenso viel Power und Lebensfreude. Fühlt euch umarmt.

Eure Mari

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s