Sonne im Herzen

Standard

Endlich etwas Raum, meine Gedanken spazieren zu führen.

Wäre mein Kopf ein Waschmachine, würde sie gerade Kochwäsche auf höchster Stufe schleudern.

Lernen, Abschied, Leben. Alle Themen wollen in mir gerade Aufmerksamkeit und ich versuche den Spagat hinzubekommen und mich auf alles zu konzentrieren. Gleichzeitig begegnet mir in mir Selbst zurzeit die verpeilteste Person, die ich kenne.
Die Mauer aus Lernstoff für die nahenden mündlichen Prüfungen nächste und die darauf folgende Woche kommen mir so übermächtig vor, dass ich nicht weiß, wie ich das mit meinem strahlengeschädigten Konzentrationsvermögen überhaupt schaffen soll.
Zudem zieht Jo nächste Woche nach England, um dort für neun Monate zu studieren.
Das Sahnehäubchen bildet dann noch mein nächer MRT-Termin und zwei weitere Prüfungen kurz davor und danach.Acht Tage Urlaub auf Kreta mit Jo waren eine wundervolle und entspannende Auszeit, ohne die ich jetzt vielleicht schon den Kopf in den Sand gesteckt hätte.

Gleichzeitig bekomme ich zurzeit aus verschiedenen Richtungen eine positive Rückmeldung über meinen Blog und meine darin geschilderte Art, mit meiner Lebenssituation umzugehen. Ich freue mich darüber unheimlich und möchte hier nun mal meinen Dank ausdrücken für so viele Menschen, die sich meine Geschichte durchlesen, die an mich denken und vielleicht sogar in irgendeiner Art und Weise Anteil nehmen. Das ist eine große Ressource für mich, wenn ich mal an mir und meinen Fähigkeiten zweifle.

Meine Haare sind am Hinterkopf schon 3cm lang. Langsam sehe ich nicht mehr aus wie ein Krebskopf. Zu meinem Geburtstag morgen wünsche ich mir nichts sehnlicher, als dass ich noch viele 15. September mit vollem Haar feiern kann, denn der Tag an dem mich meine lieben Eltern auf diese Welt los ließen ist für mich der schönste des ganzen Jahres 🙂

Mit der kretischen Sonne noch im Herzen und der Vorfreude auf einen schönen Geburtstag im Bauch sende ich liebe Grüße und präsentiere euch voller Stolz noch ein paar Urlaubsbilder- einfach weil es mir psychisch gerade so enorm gut geht 😀 (trotz Lernen- denn der Brustkrebs lässt mich scheinbar gerade in Frieden – Das werde ich jedoch erst in zwei Wochen erfahren – Daumendrücken!!!)

Alles Liebe
Mari

»

  1. dasgleiche wünschen wir dir und uns auch. so viel hast du jetzt wieder zu bewältigen. in gedanken stärken wir dir den rücken, sind an deiner seite und denken an dich. eure urlaubfotos sind wunderschön besonders die blumenhaare;)

  2. Da kann man ja glatt neidisch werden. Viele liebe Grüße aus Istanbul, und Dir, liebe Mari, viel Kraft und weiterhin soviel Lebensfreude. Am Ende wird alles gut, und wenn es nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s