„Am Ende wird alles gut und wenn es noch nicht gut ist, dann ist es noch nicht das Ende.“ – indisches Sprichwort-

Standard

Ärger,Stress und Trauer einfach mal abperlen lassen und -       **ausatmen**

Ärger,Stress und Trauer einfach mal abperlen lassen und –
**ausatmen**

Es gibt nichts Schöneres, als festzustellen, dass die ganze Scheiße um einen herum plötzlich abperlt wie Regen an einem Lotusblatt.
Wenn sich die Begebenheiten nicht ändern, muss ich eben aktiv werden und wer hätte es gedacht? Heute war ich wieder da! Wie Phönix aus der Asche aus dem dunklen Loch der Alltagsdepression geflogen. Dafür danke ich allen Freunden und vor allem meinen Eltern, für die das eine anstrengende Woche mit mir war 🙂 Schön, dass es euch alle gibt!

Vielleicht muss man in Zeiten des inneren emotionalen Ungleichgewichts versuchen, die ganze Welt und das eigene Leben wie durch ein Prisma zu betrachten. Durch dieses sehen selbst die profansten Gegenstände verzaubert aus. Ich habe gern ein Kaleidoskop oder ein Prisma bei mir für den Fall, dass die Welt da draußen versucht, mir in den Allerwertesten zu treten.Kaleidoskopiger Spaß

 

Man beachte die mittlere untere Zeile

Man beachte die mittlere untere Zeile

Wie zum Beispiel heute in einem Brief. Er enthielt die Abrechnung der kleinen finanziellen Aufwandsentschädigung, die ich für meinen TV-Beitag kürzlich erhalten habe.
Formal war alles korrekt ausgefüllt. Aber als ich genauer zu lesen begann, dachte ich, ich sehe nicht richtig!?
Ich wußte ja nicht, dass der Bayrische Rundfunk  „medizinische“ Diagnosen vergeben darf und bedanke mich in diesem Sinne recht herzlich für die feinfühlige Formulierung. Ich würde sagen, da hätte jemand ja mal seinen G(r)ips anstrengen können. Aber seht selbst, ob euch was auffällt:

Und zum Schluss- da es ja trotzdem immer ein bisschen schön ist, sich in seinem Kummer zu suhlen ein Lied für alle Fälle: *schmacht*
Freudige lebendige Grüße aus einem schönen Tag

 

Eine Antwort »

  1. Ach Mari – ich hoffe, ich darf Dich so nennen, wir kennen uns ja nicht (ich bin über meinen Neffen auf Deinen Blog gestoßen und da ich auch betroffen bin, habe ich ihn abonniert) – ich muss Dich jetzt einfach mal mitten in der Nacht zumindest virtuell ganz fest drücken. Wie unsensibel, gedankenlos, bürokratisch, grausam können Menschen nur sein – es ist nicht zu fassen. Am meisten schockt mich diese technokratische Sprache….. „Protagonist“, gruselig. Hoffentlich ist wenigstens die finanzielle Seite so, dass Du Dir was richtig schönes gönnen kannst. Ich wünsche Dir weiterhin so viel Kraft und Mut und Lebenswillen und Lebensfreude, wie ich in Deinen Posts spüren kann. Lass Dich von solchen Trampelhaftigkeiten bloß nicht unterkriegen! Liebe, wenn auch unbekannte, Grüße, Christine
    P.S. Deine Musiklinks sind einfach super!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s