„Huch, schon wieder ein Beitrag! Ja hat die Mari denn nichts besseres zu tun?“ Neeeeein! Die Mari hat wieder frei!

Standard

Gestern schrieb ich euch von meinem aktuellen Stand und heute schreib ich von den vergangenen zwei Wochen. Etwas verwirrend aber gestern war das Wetter zu schön für einen langen, ausgiebigen Bericht über meine guten und schlechten Tage. Daher heute der Nachschlag.

Ka-Bumm *#^!%°*

Ich möchte von zwei tolle Veranstaltungenerzählen, die mir in den letzten zwei Wochen widerfahren sind.

It´s me and my inner smileDie erste Sache nennt sich „Nana-Recover Your Smile“ und der Name hält, was er verspricht. Viele Betroffene und Freunde werden wissen, wovon hier die Rede ist. Ich möchte kurz von meinem Fotoshooting erzählen, das mir und vielen anderen Menschen mit Krebs ein großes Lachen ins Gesicht gezaubert hat. Der Hintergrund des Projekts basiert leider auf einer traurigen Geschichte. Nana hat der Kampf gegen den Krebs in jungen Jahren ereilt und sie beschloss aus eigener Entscheidungskraft, ihr Kriegsfeld nach einigen Schlachten zu verlassen. In ihrem Namen möchten Nanas Eltern und weitere Vereinsmitglieder die Absicht von Nana weiterführen und den Betroffenen Mut und ein Bild auf ihre innere und äußere Schönheit schenken. Kurzum: Ein wunderschönes Projekt, das mich mit tollen Menschen in Kontakt gebracht hat und mir selbst das Gefühl gibt, so schön zu sein, wie ich mich fühle.
Zum Weiterlesen verlinke ich im Folgenden die Seite des Projekts und empfehle hierzu das Buch „Der Tod trägt Pink“.

http://www.recoveryoursmile.org/

Nach einer entsprechenden Anmeldung bekam ich die tolle Gelegenheit, an einem Fotoshooting teilzunehmen, das mir und vier weiteren Frauen an diesem verregneten Sonntag geschenkt wurde. Ich hatte einige Tage Zeit, mich kleidertechnisch auf das Shooting vorzubereiten und bin mehr als zufrieden mit der tollen Arbeit der beiden Visagistinnen und dem tollen Fotograf Michael Müller. Tausend Dank euch dreien!
Heute bekam ich meine drei Favoritenbilder bearbeitet zurück und bin total baff. Wie schön sie bereits waren und wie viel Michael durch die Bearbeitung des Hintergrundes und das Retuschieren störender Kleinigkeiten mit Photoshop noch erreicht hat- ich bin so stolz auf die Bilder! Danke an euch. Euern Plan mit dem Lächeln habt ihr meiner Meinung zu meiner vollkommenen Zufriedenheit erfüllt.

I love my long pink hair so much!

Das zweite tolle Erlebnis war ein Kongress zur Körperpsychotherapie und frühe Prägung des Menschen in seinen Prä-, Peri- und Postnatalen Altersstufen. Ich fand mich im Tagungszentrum in Oldenburg wieder unter lauter erwachsenen, ausgebildeten Menschen, die meisten arbeiten in diesem Bereich als BeraterIn, Hebamme oder PsychotherapeutIn, die alle das gleiche Ziel verfolgten: Therapeutisch und feinfühlig den Prozess der Frühen Bindung zu Bearbeiten oder aufzuarbeiten. Es waren tolle ReferentInnen vor Ort, die aus ihrer Praxiserfahrung erzählten, Übungen anleiteten und Therapiemöglichkeiten vorstellten, von denen ich bis dahin noch nie gehört hatte. Die positive Energie und die interessanten Vorträge nahm ich dankend in mir auf. Ganz beseelt, voller guter Hoffnung und mit Vorfreude auf ein interessantes Berufsfeld verließ ich den Kongress, der mich mir selbst wieder näher brachte und den Weg in mein inneres selbst und zu meinem inneren Kind etwas geebnet hat.
Nächste Woche habe ich wieder Schädel MRT. Davor bin ich schon etwas ägstlich- wie jedes Mal. Meinem Kopf geht es eigentlich gut. Nur gelegentlich auftretende kleine „Fokale optische Anfälle“, die sich mir durch erschwerte optische Perspektive bemerkbar machen und zeitlich auf ca. 15 Minuten begrenzt sind, quälen mich gerade noch. Sie beginnen so unberechenbar und gehen hoffentlich durch Medikamente weg, das ich sie als sehr belastend einstufe. Falls jemand damit die gleichen oder ähnliche Erfahrungen gemacht hat, bitte gerne bei mir melden. Alternativmedizinisch bin ich nämlich bei dieser Art Anfällen am Ende meines Lateins.

Recover Your Smile - Ihr seid Spitze!

Recover Your Smile – Ihr seid Spitze!

Nach solch schönen, aber auch etwas anstrengenden Erfahrungen freue ich mich auf den baldigen Urlaub mit meinen Eltern in Spanien. Die wenigen Tage bis dahin werde ich mir Gutes tun und zu mir kommen, damit ich nach dem Urlaub gestärkt und erholt neue Ufer und Projekte angehen kann. Darauf freue ich mich ebenso sehr. Denn das Gefühl zu haben, in der psychischen und medizinischen Verfassung zu sein, seine berufliche Arbeit im eigenen Ermessen nicht erfolgreich auszuführen, schwächt mich und mein Selbstbewusstsein. Daher hab ich eine Pause und einen Tapetenwechsel nach vier Jahren Krebs langsam mal richtig nötig.

Damit wünsche ich euch Gesundheit, Kraft und Gute Laune! Und ein veganes Sahnehäubchen aus Sonnenschein obendrauf!
Bis bald – Eure Mari

PS: Den Salat mit Löwenzahn hab ich gestern doch nicht mehr gemacht, aber er wird kommen und er wird lecker! 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s