Schlagwort-Archive: Esoterik

Heute im Eso-Laden

Standard

Sich im Esoterik-Laden als Krebspatientin erkennen zu geben, ist wie mit 15 in der Apotheke am Tresen nach Kondomen fragen zu müssen – zumindest bevor man Kondome (zum Glück) überall kaufen konnte.

Auf meiner Bummeltour durch den Laden, eigentlich wollte ich nur Räucherstäbchen kaufen, blieb ich bei den CDs mit Phantasiegeschichten hängen. Dir Verkäuferin wollte mehr über mein Käuferprofil wissen, um mich besser beraten zu können und so erfuhr sie und eine weitere anwesende Kundin mein Krankheitsgeheimnis. Die meisten Kunden hätten sich diskret verhalten- doch ich hatte wohl besonderes Glück..
Von meinem Bekenntnis angezogen beehrte sie unser Beratungsgespräch und brachte ihre Meinungen zu Rüdiger Dahlke, Simonton und anderen Heilungs-CDs ein und wer bereits wie viele Menschen geheilt hätte. Sie ließ natürlich nebenbei fallen, dass sie selbst drei Mal täglich diese CD von Simonton höre. Ich beteuerte immer wieder, dass ich auch im Besitz dieser CD sei, doch sie versuchte mich weiter davon zu überzeugen, dass Simonton ja der Beste sei..
Als ich mich langsam genervt wieder der Verkäuferin zuwandte, wurde sie noch penetranter, begann mir Ernährungstipps zu geben und fragte, ob ich schon von der Quark-Öl-Kost gehört hätte.
Meine Reaktion darauf, dass ich die Tippe kenne und das nun alles auch nicht hören wolle, fachten sie vollends an. Es muss die Mineral-Spirale gewesen sein, die an einem Bändchen um ihren Hals baumelte, oder das bis zu Augenschmerzen rot/gelb gebatikte T-Shirt, das der Frau ihre Missionsenergie gab, denn sonst sah sie ziemlich abgemagert aus. Auf jeden Fall setzte sie zum Finale an mit Sätzen wie:
„Wenn sie keine Ratschläge brauchen, weiß ich auch nicht“ oder „Mein Tumor schrumpft nunmal“, ehe ihr die Verkäuferin den Mund verbot.
Daraufhin trat die Frau endlich kopfschüttelnd aus dem Laden auf die Straße mit den Worten: „Es ist auch immer dasselbe..“

Heilsversprecher, Quacksalber, Selbsthelfer..
Jeder hat einen anderen VIEL wertvolleren Tipp.
Manche Menschen haben so erstaunlich wenig Empathie und Einsicht in ihren eigenen Verstand.
Dass diese Kundin des Eso-Ladens auch so aussah, als würde sie den ganzen Tag bei Quark und Leinöl zuhause ihre Entspannungs-CD hören, brauche ich wohl nicht zu erwähnen.
Aber ich will ja auch keine Gehässigkeit walten lassen. Die ist arm genug dran mit DEM T-Shirt 😉

Anstrengend und nervig. Eigentlich die Komödie des heutigen Tages.
Aber irgendwie hat sie auch eine Wunde hinterlassen.